GALERIE & KUNSTHANDEL HARTL

Duxa Carl

 

 

1871 - 1937

 

Genremaler

 

 

 

 

Geboren am 28.Jänner 1871, gestorben am 14. November 1937.

 

Sohn des Malers Alois Duxa.

 

Schüler der Wiener Akademie unter Trenkwald von 1888 bis 1895.

 

Ende der 90er Jahre hielt er sich einige Zeit in Holland und Nordwestdeutschland, besonders in Emden, auf.

 

1912 erhielt er den Dumbapreis der Wiener Künstlergenossenschaft.

 

Seine häufig novellistisch gefärbten Stoffe bewegen sich hauptsächlich in den Kreisen des bäuerlichen und kleinbürgerlichen Familielebens. Das Wiener Kleinbürgerleben behandeln Gemälde wie „Wiener Stehweinhalle“ und andere.

 

 

Auszug aus Heinrich Fuchs „Die Österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts“



2 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge